Di 26.11.19 20h: Science Slam im Wiener Metropol

Aktuelle Forschung in je 6 Minuten kurz, knackig & kreativ auf der Bühne – wer live dabei ist, kürt am Ende des Abends den Slam Champion und entscheidet damit, wer sich für die Science Slam-Staatsmeisterschaft am 8. Mai bei der „Langen Nacht der Forschung“ qualifiziert!
Di 26.11.19 um 20h: Science Slam im Wiener Metropol
Hernalser Hauptstraße 55, 1170 Wien (U6 Alser Straße)
Tickets um 7€ im Metropol sowie im Online-VVK

 

Di 28.1.20 20h: Science Slam in der ARGEkultur Salzburg

Geballte Ladung Wissenschaft in der ARGEkultur: Forscher/innen bringen ihre aktuellen Projekte wieder auf die Bühne – in je 6min pointiert, verständlich und beamerlos!
Am Ende des Abends kürt dann das Publikum den Slam Champion des Abends. Zu gewinnen gibt’s einen Reisegutschein um 400€ und die Teilnahme an der Science Slam-Staatsmeisterschaft am 8. Mai im Rahmen der „Langen Nacht der Forschung“ in Wien!
Wer sich vorstellen kann die eigene Forschung auf die Bühne zu bringen, meldet sich HIER und bekommt alle Infos zum Vorbereitungsworkshop am 21.1.20 in Salzburg.

Di 28.1.20 um 20h: Science Slam in der ARGEkultur Salzburg
Ulrike-Gschwandtner-Str. 5, 5020 Salzburg
Tickets (VVK 4/AK 6) in der ARGEkultur sowie im Online-VVK

 

Was bisher geschah….

 

Fr 27.9.19 20h Science Slam Europafinale

Die besten Science Slammer aus ganz Europa kamen nach Wien um ihre Forschung in je 8 min auf die Bühne zu bringen: Von musikalisch unterstützter Kristallzüchtung über die Mechanismen unserer Entscheidungsfindungen bis zur Frage: „Kann Zucker leben retten?“ Im anschließenden Voting kürte das Publikum den Metallphysiker Aniruddha Dutta (MPI Eisenorschung Düsseldorf) mit seiner Präsentation „Think in Terms of an Auflauf“ – samt instrutkiven kulinarischen Metaphern – zum European Science Slam Champion 2019!

Direkt nach dem Slam gab’s ein Konzert des Paragalactic Nerdrock Syndicate aus Linz – mit erstaulich hohem Anteil an Menschen mit Science Slam-Erfahrung inkl. dem Slam-Europameister 2018 Günter Auzinger.

Fr 14.Juni 20:30 Science Slam Österreichfinale – Open Air

Perfektes Wetter und coole Stimmung beim Science Slam Finale in Innsbruck: Die besten Slammer des Lands legten sich voll ins Zeug. Zum Einsatz kamen Riesenflamingo, Laserschwert, Kuh-Outfit und Confetti-Böller. Das Themenspektrum reichte von lasziver Bestäubungstechnik exotischer Prachtbienen bis zur Vermessung der Tiefenzeit, von raffinierten Nanosensoren bis zum verblüffenden biochemischen Transportwesen in unserem Körper. Am Ende kürte das Publikum Nikolaus Doppelhammer (JKU Linz) mit „Die Kunst des Atomsiebens“ samt Gesangseinlage und tanzendem Vulkan-Darsteller zum Science Slam Staatsmeister 2019

 

Di 4.6.19, 19:30, Power Slam

Von virtuellen Lagerfeuern über smarte Energie(speicher)systeme bis zur Frage, wie man aus Hühnermist Treibstoff gewinnen kann: aktuelle Forschungsprojekte mit Energiebezug in jeweils 6 min pointiert, anschaulich und erfrischend präsentiert.
INFOS

Mo 27.5.19, 20h, Orpheum Graz

Ein im Testosteronrausch zerissenens T-Shirt, die singende Teslaspule live auf der Bühne, grandios trockener Mathematiker-Humor und handfester Anatomie-Schmäh – dazu Puppentheater, Batterie-Revolution, eine Reise nach Ruanda und knallige Confetti-Böller: Auf der Science Slam-Bühne im Orpheum war richtig was los! Das Publikum war in ausgelassener Stimmung und kürte am Ende den Chemiker Karl Öttl (Med Uni Graz) samt familiärem Support-Team zu wahrlich strahlenden Science Slam-Champions, die jetzt für die Steiermark zur Staatsmeisterschaft nach Innsbruck fahren!

Di 30.4.19 20h Science Slam im Wiener Metropol

Von Archäologie über Quantengravitation bis zu IT-Security, vom Bienen-Milben Detektor bis zur Frage: „Bist du noch ganz dicht?“. Breites Themenspektrum und sehr kreative Umsetzungen beim Science Slam im Wiener Metropol. Im extrem knappen Voting-Finish wurde dann Niklas Luhmann mit „Hot Protein Shake“ zum Slam Champion gekürt und fährt im Juni zur Staatsmeisterschaft nach Innsbruck!

Di 2.4.19 20h Science Slam Linz

Von der Kunst des Atomsiebens bis zu Strömungsberechnungen, von Sensoren fürs Kniegelenk über Suppen-Überraschungen in Taiwan bis zur juristisch kniffligen Frage, ob das Lichtschwert eigentlich eine verbotene Waffe ist. Nikolaus Doppelhammer wurde mit seiner musikalisch inspirierten Präsentation zum Slam Champion gekürt.

 

Do 21.3.19 Science Slam Innsbruck

Von der sportlichen Liebesgeschichte zur Verbreitung von Verschwörungstheorien, von der Frage warum wir altern bis zur Simulation von Heuschreckenschwärmen. Am Ende kürte das Publikum im ausverkauften Treibhaus den Geologen Michael Meyer von der Universität Innsbruck mit der Präsentation „Vermessung der Tiefenzeit“ zum Slam Champion, der sich damit für die Staatsmeisterschaft am 14. Juni im Rahmen des Fest der Wissenschaft in Innsbruck qualifiziert!

24.1.19: Science Slam Salzburg, ARGEkultur

Von Biostatistik bis zur Coolness-Formel, vom kognitiven Kokosnuss-Kompetenz-Trauma bis zum Olivenölmassaker: Science Slam mit viel Action auf der Bühne! Am Ende wurde in einem wahren Foto-Finish Mark Rinnerthaler (Alternsforschung, Uni Salzburg) zum Slam Champion gekürt und vertritt nun Salzburg bei der Staatsmeisterschaft im Juni!

26.11.18: Science Slam im Wiener Metropol

Von Bestäubungsbiologie über Biomedical Engineering bis zum Blind Date in der Blutbahn, von Archäobotanik über Ernährungswissenschaften bis zum Literaturroboter. Die Stimmung vor, auf und hinter der Bühne war grandios! Am Ende wurde der Biologe Florian Etl von der Universität Wien mit seiner geradezu lasziven Bestäubungsdemostration von Pracht- und Ölbienen zum Slam Champion gekürt.

 

NEWS-ARCHIV